Die Akademie für Trauredner bildet seit 2010 erfolgreich Standesbeamte, Weddingplanner, Coaches und Quereinsteiger aus verschiedenen Branchen zu freien Traurednerinnen und Traurednern aus.

Aktuelle Referenzen

Akademie für Trauredner

Katrin Petroianu„Ich möchte mich für die tolle Schulung (High-Performer) bedanken.
Mich haben die vielen live-Elemente begeistert. Sofort dabei sein zu können, die Emotionen mitzustürmen – das hat angesteckt!
Das hat mir sofort gezeigt, was dieser schöne Beruf mit sich bringt!

Diese Schulung, die auch als Coaching ausgelegt ist, war natürlich optimal. Ich konnte so alle Fragen stellen, immer ausführlich.
Alle Themen wurden gemeinsam durchgegangen – immer konnte ich spezielle Themen vertiefen, wenn ich das Interesse hatte.
Besser kann man eine Ausbildung aus meiner Sicht nicht machen.
Ich habe ein Hobby nun zu einer Profession gemacht.
Ich kann sagen, dass ich glücklich bin und sehr viel Freude durch meine neue Tätigkeit habe.

Innerhalb kürzester Zeit habe ich mir so ganz schnell eine Basis geschaffen und viel Selbstvertrauen gewonnen.
Mit dem Coaching habe ich auch nach der Ausbildung immer noch die Möglichkeit, nachzufragen und Tipps oder Anregungen oder Bestärkung zu erhalten. Ich habe stets das Gefühl, begleitet zu werden.“


Welche dieser Fragen bewegen Sie?

Weitere Informationen

Freie TraurednerInnen sind Ansprechpartner für Paare, die nach alternativen Möglichkeiten der Trauung suchen, denn Gründe für eine Freie Trauung gibt es viele. Unterschiedliche Konfessionen, interkulturelle Unterschiede oder einfach der Wunsch, die Trauung sehr persönlich zu gestalten. Freie TraurednerInnen lassen diese Wünsche in Erfüllung gehen.

Auf der Basis unserer langjährigen Erfahrung und bewährten Vorgehensweise erarbeiten Sie sich schrittweise Kompetenzen, die Sie nach der Schulung als TraurednerIn selbstständig einsetzen und ausprägen werden. Insbesondere Standesbeamten/Standesbeamtinnen machen die Erfahrung, dass die Ausbildung für sie genau das ist, was Ihnen einen schnellen und überaus effektiven Übergang zum freien Trauredner/zur freien Traurednerin ermöglicht. Denn es gibt entscheidende Unterschiede zwischen einer standesamtlichen und einer freien Trauung, sowohl in der Betreuung als auch in der Zeremonie.